In Winterthur geboren ging ich 1999 mit Zwanzig nach Wien an eine Musicalschule und machte 2003 meinen Abschluss. Neben den vielen Schulaufführungen spielte ich Kindertheater und war mit einem 3-köpfigen Ensemble im deutschsprachigen Raum damit unterwegs. Später kamen noch Engagements als Live-Entertainer in einem Aldiana Club dazu, spielte im Landestheater Salzburg in verschiedenen Familienstücken, war in einer Operette im Ensemble und war als Bewegungsdarsteller und Schauspieler tätig. Ende Zwanzig ging ich nach Salzburg ans Mozarteum, um Elementare Musik und Tanzpädagogik zu studieren. Machte meinen Bachelor und anschliessend auch den Master. Mein künstlerisches Wirken wurde nun durch den kunst-pädagogischen Ansatz erweitert. Ich begann Tanz Stunden zu geben, war ein Teil von diversen Schulprojekten und war auch im Theaterpädagogischen Feld tätig. Durch Weiterbildungen in Theatertherapie und Glückspädagogik vertiefte ich mein Verständnis der Zusammenhänge von Spielen und Seelischem befinden. Da mich diese Wechselwirkung immer mehr faszinierte und ich sehr gerne über und mit dem Körper arbeite, absolvierte ich noch eine Ausbildung in der Cantienica-Methode. 2020 kam noch eine Yogaausbildung (RYT 200) dazu